Konzerte und Gottesdienste

Konzerttermine 2018

17.11.2018 – Lux aeterna

Am 17.11.2018 findet unser Requiemskonzert „Lux aeterna“ in der Johanniskirche statt. Es erwarten Sie Werke von

  • Maurice Duruflé
  • Peteris Vasks
  • Jean Alain
  • Gabriel Fauré

Abgerundet wird das Konzert durch unseren langjährigen Begleiter an der Orgel Wolfgang Runkel.

15.12.2018 – Adventskonzert

Wie alle Jahre wieder steht am 3. Adventswochenende unser Adventskonzert an. Das Programm wird noch bekannt gegeben, aber es darf schon mal verraten werden, dass wir wieder zusammen mit dem Posaunenchor das Konzert gestalten werden.

Freuen Sie sich auf ein festliches Konzert!

Vergangene Konzerte

Unser Frühlingskonzert fand am 21. April statt:

Die Termine weiterer Konzerte und sonstiger Veranstaltungen in der Bornheimer Johanniskirche finden Sie im Veranstaltungskalender der Ev. Kirchengemeinde Frankfurt-Bornheim.

Gottesdienste mit der Johanniskantorei

Die Termine sämtlicher Gottesdienste in der Bornheimer Johanniskirche finden Sie ebenfalls im Veranstaltungskalender der Ev. Kirchengemeinde Frankfurt-Bornheim.

Sonstige Auftritte:

 

6. Mai anlässlich von Musikland Hessen im Frankfurter Stadtwald

Das geplante Waldfest der Musik erinnert an Felix Mendelssohn Bartholdy und an das Waldfest von 1839, an dessen Veranstaltungsort ein Gedenkstein – die Mendelssohnruhe – im Frankfurter Stadtwald errichtet wurde.

Das geplante Waldfest lässt sich grob in vier Etappen oder Abschnitte unterteilen:

ZUSAMMENKUNFT am Areal der Praunheimer Werkstätten (Welscher Weg 2)

Zunächst die „Zusammenkunft“, die sowohl der Vorbereitung der späteren Etappen dient als auch der Einstimmung. Während dieser Zusammenkunft wird der Waldfestplan verkündet, es werden Grußadressen verlesen, 2-3 Lieder angestimmt und man stärkt sich mit Kaffee, Tee und Früchten.

WANDERUNG zur Mendelssohnruhe

Nach der Stärkung wird zum gemeinsamen Aufbruch gerufen und die Festgesellschaft bewegt sich freudig, vielleicht auch erwartungsvoll , als Wandersleute in Richtung Mendelssohnruhe. Unterwegs treten an 2-3 Stellen Wandergesellen hervor und bieten einen Text oder ein Lied dar, dem die Gesellschaft vielleicht ganz gerne lauschen möchte – wer nicht verharren möcht, zieht einfach weiter.

CHORKONZERT an der Mendelssohnruhe

Im Gedenken an Felix Mendelssohn Bartholdy und an das Originalwaldfest an dieser Stelle von 1839, dem Felix Mendelssohn beiwohnte, und von dem er im Brief an seine Mutter herzerweichend berichtete, werden einige der damals uraufgeführten Lieder von Mendelssohn wiederaufgeführt. Zusätzlich werden, wie damals, weitere romantische Lieder intoniert. Die Festgesellschaft und die Chöre sollen sich dabei dergestalt positionieren, dass ein Gefühl für das romantische Singen im Wald wiederentdeckt werden kann. Den Widrigkeiten, insbesondere dem teilweise ohrenbetäubenden Fluglärm, soll dabei flexibel begegnet werden. Das kann bedeuten, dass die Chöre komplett verstummen, sich versuchen durchzusetzen und gegenzuhalten, erschöpft danieder knien oder einfach nur in Gedenken verharren. Ziel ist auch, zu erkunden wie Gedenken an dieser Stelle möglich ist. Auf jeden Fall werden die Lieder im immer noch schönen Wald erklingen und wir sind alle gespannt, wie sich das anhört und anfühlt.

RÜCKKEHR UND EINKEHR im Welschen Weg 2

Nach Abschluss des Chorkonzertes wird zurückgekehrt, wobei die Festgesellschaft sich durchaus aufspalten und auch Umwege nutzen kann – je nach Belieben. Auf dem Rückweg sind keine weiteren Einlagen vorgesehen, er könnte der Besinnung und dem Erfahrungsaustausch über das Erlebte dienen. Am PW-Areal angekommen wird dann zu Speis und Trank eingeladen. Wenn ein Chor der Auffassung ist, jetzt würde ein Lied in der Abendstimmung besonders gut passen, so mag er es natürlich vortragen, auch wird sich bestimmt kein Chor einer Aufforderung zur Darbietung verschließen. Wenn die Nacht sich langsam nähert und Lichter entflammt werden, ist es Zeit zum Aufbruch.