Repertoire

Unter der Leitung von Jeannine Görde-Vogt führte die Johanniskantorei bislang folgende größere Werke auf:

Johann Sebastian Bach: Kantaten Nr. 6, 10, 12, 56, 61, 130, 131 und 172 sowie Magnificat BWV 243;
Johannes Brahms: Liebesliederwalzer op. 52, Zigeunerlieder, op. 103, Schaffe in mir Gott ein rein Herz, aus: Zwei Motetten, op. 29, Nr. 2;
Dietrich Buxtehude: Magnificat;
Maurice Duruflé: Requiem;
Gabriel Fauré: Requiem;
Georg Friedrich Händel: Messiah;
Joseph Haydn: Missa brevis Sancti Joannis de Deo („Kleine Orgelmesse“), Missa in angustiis („Nelsonmesse“), Missa Cellensis („Kleine Mariazeller Messe“);
Heinrich v. Herzogenberg: Die Geburt Christi op. 90;
Sven-Eric Johanson: Fancies I;
Heinrich Kaminski: Der 130. Psalm, op. 1a;
Franz Liszt: Via Crucis;
Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 42. Psalm sowie die „Lieder im Freien zu singen“ op. 41 und op. 58;
Wolfgang Amadeus Mozart: Kyrie in D-Moll, Laudate Dominum aus „Vesperae solennes de confessore“;
Knut Nystedt: Missa Brevis;
Christian Ridil: Missa Alba;
John Rutter: Requiem;
Camille Saint-Saëns: Oratorio de Noël;
Franz Schubert: Magnificat (D 486), Messe G-Dur (D 167); Messe C-Dur (D 452);
Robert Schumann: Drei Lieder für Frauenstimmen und Klavier op. 114;
Heinrich Schütz: Matthäuspassion;
Antonio Vivaldi: Magnificat, Gloria.